Qualifikation für Pflegerische Hilfskräfte

Qualifikation für Pflegerische Hilfskräfte

Analog zu dem Vertrag gemäß §§ 132, 132a Abs. 2 SGB V bietet die BAK eine nebenberufliche Qualifizierungsmaßnahme für Pflegehilfskräfte an. Denn nach den neuen Vereinbarungen können auch Pflegekräfte, die nicht über eine Fachausbildung verfügen, unter bestimmten Voraussetzungen behandlungspflegerische Tätigkeiten ausüben. Der von der BAK angebotene Lehrgang umfasst 160 Unterrichtsstunden und geht somit über die Notwendigkeiten noch hinaus. Die Unterrichtsmethodik entspricht den Methoden der Erwachsenenbildung. Ergänzend zum Vortrag des Dozenten sind Diskussionen, Gruppenarbeit, Fallstudien und Rollenspiele vorgesehen. Teile des Präsenzunterrichtes können kursübergreifend angeboten werden. Die Teilnehmer/-innen erhalten zum Ende des Lehrgangs ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme an diesem Lehrgang bestätigt und die entsprechende Qualifikation für pflegerische Hilfskräfte nachweist.

Infomaterial KursbeginnOnline Anmeldung

Teilnehmen können…
…eine mindestens zweijährige hauptberufliche Berufspraxis (Teilzeit entsprechend länger), die nachgewiesen sein muss. …Das erfolgreiche Absolvieren einer geeigneten Schulung

Rahmenbedingungen
Dauer: ein Semester –ca. 6 1/2 Monate, berufsbegleitende Teilzeitweiterbildung.
Umfang: 160 Theoriestunden, aufgeteilt in Präsenz- und Selbststudienphasen.
Aufnahme: zweimal jährlich, sofern die notwendige Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
Unterricht: Der Unterricht erfolgt zweimal wöchentlich, je nach Studienort in unterschiedlicher Kombination in der Zeit von 17.00 bis 21.00 Uhr, außer an Feiertagen. Einzelne Unterrichtsanteile können ganztags bzw. am Wochenende durchgeführt werden. Daneben werden Unterrichte auch an zwei Samstagen durchgeführt (ab 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr).
Unterrichtsfreie Zeit: Weihnachtsferien, Kar- und Osterwoche, die ersten vier Wochen der Sommerferien und die erste Woche der Herbstferien.

Das lernen Sie
I.   Anatomie / Physiologie des Menschen
II.  Krankheitslehre
III. Pflegerische Grundlagen
IV. Pflegedokumentation
V.  Arzneimittellehre
VI. Rechtliche Grundlagen

Dieser Kurs hat die Nummer: QPH 29
Hier finden Sie unsere Prüfungsordnungen.